Schlaglichter auf die Baselbieter Mundartliteratur

Dienstag, 22. Februar
19:30 Uhr
Bereits 1825 wurden in der Zeitschrift ‹Alpenrosen› Gedichte in Baselbieter Mundart veröffentlicht. Seither sind weit über 100 Bücher und Tausende von Einzelgedichten, -erzählungen und -betrachtungen in einem der untereinander durchaus verschiedenen Baselbieter Dialekte erschienen. Nach einer Phase des Niedergangs erlebt die hiesige Dialektliteratur seit einigen Jahren einen regelrechten Boom, der vor allem der Spoken-Word-Bewegung zu verdanken ist. Rea Köppel und Stefan Hess stellen einige für sie wichtige Autorinnen und Autoren vor. Dazwischen liest der Schauspieler Kaspar Lüscher ausgewählte Texte aus drei Jahrhunderten vor.
Eintritt: Fr. 15.– / 10.–
Für diesen Anlass ist das Dichter- und Stadtmuseum zu Gast in der Kantonsbibliothek Baselland, Emma Herwegh-Platz 4, 4410 Liestal