Sarah Chaksad SONGLINES Quintet

Donnerstag, 20. April
20:00 Uhr
Lisette Spinnler (voc), Sarah Chaksad (as, ss), Hildegunn Øiseth (tp, goat horn), Malcolm Braff (p) und Dominique Girod (b)


Vom Grossen zum Kleineren, vom Orchester zum Qintet: Die in Basel lebende Saxophonistin Sarah Chaksad geht einen eher ungewöhnlichen Weg. Nachdem sie sowohl mit ihrem Sarah Chaksad Orchestra als auch mit dem aus 15 Musikerinnen bestehenden "International Female Musicians Collectiv IFMC" als Leaderin und mit eigenen Kompositionen für Aufsehen gesorgt hat, versammelt sie nun zwei Musikerinnen und zwei Musiker um sich – eine Band mit herausragenden und auf internationalen Bühnen bekannten Persönlichkeiten.

Mit Hildegunn Øiseth ist die norwegische Trompeterin mit von der Partie, die jedem Sound – nicht zuletzt mit dem aussergewöhnlichen Ziegenhorn – eine ganz besondere Note verleiht. Lisette Spinnler zählt zu den renommiertesten Vokalkünstlerinnen der Schweiz, deren besonderes Talent in der spontanen, lustvoll-überschwänglichen Improvisation liegt. Am Piano sitzt der geniale, auch rhythmisch ungemein wirksame, eigenständige und kosmopolitische Malcolm Braff und am Bass der äusserst vielseitige Dominque Girod, welcher in zahlreichen namhaften musikalischen Projekten und Einspielungen mitwirkt.

Sarah Chaksad schreibt powervolle und gleichzeitig gefühlsbetonte Musik. Dies gilt sowohl für die neuen Kompositionen. Im kleineren Format und durch die ausgewählten Musikerinnen und Musiker erhalten ihre Stücke nochmals einen zusätzlichen Esprit, noch mehr Dringlichkeit, gesteigerte Lust und Intensität. Hier, wo die Individualität eine wesentlich grössere Rolle spielt und ausgeprägter zur Geltung kommt als im Orchester, in den Verwandlungen, die ihre Stücke durch diese prägenden Persönlichkeiten erfahren, bekommt Sarah Chaksads Musik Flügel: rhythmisch, melodiös und in ihren überraschenden Wendungen und Kombinationen.


Weitere Informationen:
www.sarahchaksad.com