Kaspar Lüscher – Kaninchenjagd oder Wenn Dobrowski kommt

Freitag, 18. Februar
20:00 Uhr
Geschichten braucht der Mensch mit einem Hauch von Edward Hopper

Als ginge es durch die Nacht bis ins Morgengrauen. -An diesem Ort im Nirgendwo, lässt ein entlaufenes Kaninchen zwei Menschen aufeinandertreffen. Eine junge Frau, ein alter Mann. Zwei Fremde. Um ihre Einsamkeit zu durchbrechen, entwerfen sie in diesem namenlosen Gelände immer phantastischere Lebensentwürfe. Doch zuviel ist passiert: was sich nicht verbergen lässt, lässt sich nicht verbergen. Die Wahrheit fordert ihr Recht, auch an diesem Ort. Die Tochter findet ihren Vater – der Vater findet seine Tochter.

So offenbart dieses Stück in seiner Einfachheit Tiefgründiges. Manchmal leicht und witzig, aber auch schmerzhaft – wie das Leben. Eine emotionale Begegnung.

Die neue KALÜ Produktion

Text: Kaspar Lüscher
Regie: Kaija Ledergerber
Spiel: Mia Lüscher, Kaspar Lüscher



Karten:
Erwachsene CHF 35
AHV, IV und Studenten mit Ausweis CHF 30
Jugendliche unter 16 J. CHF 15