Ensemble ApérOHR & Gast Domenic Janett – «Grischun»

Freitag, 16. Dezember
20:30 Uhr
Gast: Domenic Janett (Klarinette, Komposition)
Ensemble ApérOHR: Christoph Bösch (Flöte), Toshiko Sakakibara (Klarinette), Consuelo Giulianelli (Harfe) und Mauricio Grandinetti (Gitarre)


Ein Konzert in der kath. Kirche Liestal im Rahmen von «Kulturscheune z’Gascht bei Bruder Klaus»


Das Ensemble ApérOHR widmet sich immer aufs Neue mit Weitblick, «Heimatgefühlen» und «Fernweh» verschiedensten Ausprägungen von Volksmusik. Domenic Janett - gleichzeitig Interpret und Komponist - zündete schon einmal 2017 mit dem Ensemble ApérOHR in Liestal ein lustvolles Feuerwerk mit echter und doch ureigener, selbst komponierter Volksmusik.

Musik: Traditionelle Musik aus Graubünden, Kompositionen von Domenic Janett.

Zum Gast: Domenic Janett ist eine Ausnahmeerscheinung im gängigen Konzertbetrieb, ein Allroundtalent. Als Interpret klassischer Konzerte wie als musikantisch-virtuoser Ländlerklarinettist besticht er mit musikalischer Integrität, stilsicherer Versiertheit und spieltechnischem Können. Geboren in Tschlin entstammt er einer «Musikantenfamilie». Nach einer abgeschlossenen Schreinerlehre in Scuol und Klarinettenstudium am Konservatorium Zürich wirkt Domenic Janett als freischaffender, eigenwilliger Musiker, als Dirigent, Komponist und Lehrer, Solist, Orchester- und Kammermusiker, Ländler- und Jazzinterpret.

Ensemble ApérOHR – Flöte / Klarinette / Harfe / Gitarre
Freundschaftliche Verbundenheit und gemeinsames Musizieren über viele Jahre haben zwei Paare zu einem Ensemble werden lassen. Die vier Ensemble Mitglieder verbindet neben vielem anderen die ungebrochene Lust am Experimentieren und am Ausweiten des eigenen Horizontes; so entstehen in der Kulturscheune Liestal – alle vier Beteiligten unterrichten an der Regionalen Musikschule Liestal – seit Herbst 2015 Konzertformate der besonderen Art: Die vier weitgereisten Musiker*innen bringen Freunde aus aller Welt nach Liestal und konfrontieren diese Künstler*innen und deren spezifische Ästhetik mit der aussergewöhnlichen Besetzung des Ensemble ApérOHR.


Weitere Informationen:
www.aperohr.ch