Ein junger Liestaler im zaristischen Russland

Dienstag, 07. Dezember
19:30 Uhr
Lesung und Gespräch mit Prof. Dr. Frithjof Benjamin Schenk (Universität Basel).

Im September 1906 reist der 23-jährige Alfred Gysin aus Liestal voller Neugier und Abenteuerlust in den Donbass, um dort als Hauslehrer den Sohn eines Fabrikmanagers zu unterrichten. Begeistert teilt er seiner Familie in vielen Briefen seine Beobachtungen aus dem Südwesten des damaligen Zarenreichs mit und stellt fest: «Russland von ferne oder aus der Nähe ansehen ist immer noch zweierlei».

Für den Besuch der Kantonsbibliothek gilt die Zertifikatspflicht ab 16 Jahren. Es wird darum gebeten das Covid-Zertifikat zusammen mit einem amtlichen Ausweisdokument beim Eintritt vorzuweisen.

Caffè livro bis 19.30 Uhr geöffnet.
Freiwilliger Unkostenbeitrag