Basalttheater – Hallo

Mi., 03. bis 04. November
20:00 Uhr
Variationen, wie wir uns zu verstehen versuchen.

„Hallo“ rufen wir in alle Richtungen: aufmunternd, heiter.

„Hallo“ rufen wir auch verwundert, empört oder suchend.

Was wir sagen wollen, wird nicht ganz getroffen.

Was wir sagen können, reicht nicht.

Immer bleibt etwas Ungesagtes.

Immer ist das Ungesagte wichtig.

Als Baggerführer, Taxifahrerin, Verliebte und am Smartphone reden wir anders.

Wir geben die Sprechenden.

Ein Gespräch gelingt uns, wenn wir gehört und verstanden haben, was nicht gesagt wurde.



Henning Mankell: Bagger.
Ein Selbst-Gespräch.

Harold Pinter: Victoria Station.
Ein Funk-Kontakt.

BASALTTHEATER: Smile.
Ein Sofa-Chat.

Jean Tardieu: Finissez vos Paroles.
Ein Satzstaccato.



Spiel: Katja Zurbuchen, Sophia Stricker, Manuela Visscher, Natalie Müller, Nick Eminger, Peter Wyss, Kurt Wegmüller.

Kostüme: Simone Seiterle,

Bühne: Alfi Marti,

Texte: Smile

Regie: Jörg Jermann

Saxophon/Gesang: Thomas Achermann

Dauer 80 Minuten. Keine Pause.



Karten:
Erwachsene CHF 35
AHV, IV und Studenten mit Ausweis CHF 30
Jugendliche unter 16 J. CHF 15